Monthly Archives: May 2007
Handan HCX 6000 CHD MP

Seit kurzem verkauft der Linzer Kabelbetreiber LIWEST im Zuge der Digitalisierungskampagne neue DVB-C Empfänger.
Im HD-Bereich ist dies das Gerät HCX 6000 CHD MP von Handan, den ich mir selber zugelegt habe.
Hiermit möchte ich einfach meine eigenen Erfahrungen mit diesem Gerät veröffentlichen, um vielleicht dem einen oder anderen eine Entscheidung zu erleichtern.

Als ich die Box bekommen habe, um 7:30 Uhr morgens von der Post gebracht, war ich natürlich sofort im Testfieber.
Die alte SD-Box war schnell durch die neue ausgetauscht, und dann gings los – Sendersuche und dann gleich mal durchschalten.

Dabei sind mir folgende Dinge aufgefallen:

  • Das Gerät braucht eine Weile, bis es betriebsbereit ist, danach läuft es aber recht schnell (Kanalwechsel, …).
  • Beim Einschalten wird kurz ein Signal auf den Scart-Anschluss gelegt, sodass der Fernseher auf diesen Eingang umschaltet. Da das HD-Bild jedoch nur über den HDMI-Anschluss übertragen wird, muss man zuerst händisch drauf umschalten.
  • Leider wird der “alte” Teletext über HDMI nicht übertragen, sodass man die Teletext-Funktion der Box verwenden muss. Das find ich recht schade, weil mein Fernseher eine sehr gute Teletext-Implementierung hat.
  • Das Bild selber ist tadellos. Man kann über die Fernbedienung zwischen SD- und HD-Modus wechseln, wobei das Gerät dann manchmal etwas durcheinander kommt (Menü kann nicht mehr angezeigt werden, oder Bild ist etwas zerstört), was aber durch Aus- und wieder Einschalten wieder “korrigiert” werden kann.
  • Ein anderes Problem ist, dass die Box den Dolby Digital Ton nicht in einen Stereoton umwandeln, und zum TV-Gerät übertragen kann. Somit ist es bei den HD-Kanälen von Sat.1 und Pro 7 nicht möglich, ohne die Heimkinoanlage aufgedreht zu haben, etwas zu hören.
  • Größtes Manko allerdings, dass manchmal beim Kanalwechsel Probleme auftreten. So kommt es leider vor, dass manchmal der Ton des vorigen Kanals zum Bild des neuen Kanals gespielt wird, oder dass es überhaupt zu Bildausfällen kommt.

Natürlich haben mich diese Beobachtungen nicht besonders zufrieden gemacht, sodass ich nach ein paar Tagen Ausprobiererei die Fehler dem Kabelbetreiber LIWEST gemeldet. Der Mitarbeiter in der Störungsannahme war sehr freundlich, hat alle Reklamationen mit mir besprochen und hat mir mitgeteilt, dass die Fehler teilweise schon bekannt sind, und der Hersteller bereits an einem Softwareupdate arbeitet. Diese Aktualisierung würde er in ca. 2 Wochen erwarten … oder besser … erhoffen, denn es war natürlich nicht ersichtlich, welchen Aufwand es für den Hersteller bedeutet, die Probleme zu beheben.

Und heute, es sind ca. 2-3 Wochen seit dem Telefonat vergangen, wurde die Software im Gerät automatisch aktualisiert.

Mit der neuen Software verhält sich das Gerät nun so:

  • Das Gerät braucht weiterhin eine Weile, bis es betriebsbereit ist, danach läuft es aber gewohnt schnell.
  • Das manuelle Umschalten auf den HDMI-Eingang des Fernsehers bleibt leider auch, das könnte aber eigentlich auch am Fernseher liegen, dass er das anliegende Signal am HDMI-Anschluss nicht als Anlss dazu nimmt, den Eingang zu aktivieren.
  • Der Teletext ist leider weiterhin nicht über HDMI am Fernseher aktivierbar, wobei ich nicht weiß, ob das technisch überhaupt gehen würde.
  • Hmm, da fällt mir gerade ein, das SD/HD-Umschalten hab ich mit der neuen Software noch nicht versucht.
  • Hurra! Die neue Software unterstützt den Downmix von Dolby Digital auf Stereo, sodass man nun wirklich alle Kanäle nur mit dem Fernseher ansehen und vor allem anhören kann.
  • Bisher gabs auch noch keine Probleme beim Kanalwechsel.

Fazit:
Seit die neue Softwareversion eingespielt wurde, funktioniert das Gerät nun wirklich sehr gut, und ich bin davon überzeugt, dass noch die eine oder andere Verbesserung nachgeliefert wird.

Posted on 17.05.2007, 08:13 By
17 comments Categories: Sonstiges